Gemeinschaftspraxis Dr. med. Ulrich Finke und Dr. med. Christina Scholz Ärzte für Kinder- und Jugendmedizin
© 2015 Dr. Christina Scholz
Praxisbesuch Praxisbesuch
Leistungen
Allergiediagnostik Allergie ist im Kindesalter die häufigste Ursache für chronische Erkrankungen. Sie werden von uns bei Säuglingen und jüngeren Kleinkindern mittels Bluttest (sog. RAST), bei älteren Kleinkindern, Schülern und Jugendlichen vorwiegend mittels Hauttest (sog. Prick-Test) gesucht. Ggf. könnten die Beschwerden durch Kontaktvermeidung  gebessert werden. Manchen Allergenen kann man jedoch nicht leicht aus dem Wege gehen,  - dies gilt vor allem für Pollen und Haustaubmilben. Hier bieten wir die Behandlung durch Hyposensibilisierung mittels Injektionen von Allergenextrakten ("Anti-Allergiespritze") an, die in der Regel ab dem Schulalter zugelassen ist. In der Regel dauert die Behandlung drei Jahre und erfordert alle 4-6 Wochen eine Injektion in den Oberarm.  Der Ansatz von diagnostischen und therapeutischen Verfahren ist immer auf das individuelle Problem abgestimmt und wird mit unseren Patienten und deren Eltern ausführlich besprochen.
Gemeinschaftspraxis  Dr. med. Ulrich Finke und Dr. med. Christina Scholz Ärzte für Kinder- und Jugendmedizin
© 2015 Dr. Christina Scholz
Impressum
Praxisbesuch Praxisbesuch
Leistungen
Allergiediagnostik Allergie ist im Kindesalter die häufigste Ursache für chronische Erkrankungen. Sie werden von uns bei Säuglingen und jüngeren Kleinkindern mittels Bluttest (sog. RAST), bei älteren Kleinkindern, Schülern und Jugendlichen vorwiegend mittels Hauttest (sog. Prick-Test) gesucht. Ggf. könnten die Beschwerden durch Kontaktvermeidung  gebessert werden. Manchen Allergenen kann man jedoch nicht leicht aus dem Wege gehen,  - dies gilt vor allem für Pollen und Haustaubmilben. Hier bieten wir die Behandlung durch Hyposensibilisierung mittels Injektionen von Allergenextrakten ("Anti-Allergiespritze") an, die in der Regel ab dem Schulalter zugelassen ist. In der Regel dauert die Behandlung drei Jahre und erfordert alle 4-6 Wochen eine Injektion in den Oberarm.  Der Ansatz von diagnostischen und therapeutischen Verfahren ist immer auf das individuelle Problem abgestimmt und wird mit unseren Patienten und deren Eltern ausführlich besprochen.
© 2015 Dr. Christina Scholz